Uncategorized Archive - ...Wolfgang Gehrer

Musik beim Schreiben? oder besser nicht? – 18.07.2021

Das ist natürlich eine subjektive Geschichte. Für mich ganz klar: Musik an. Am Besten noch mit Kopfhörern. Kopfhörer helfen mir umzuschalten. Von Alltag und To-Do-Listen in den Schreibmodus. Zusätzlich blenden sie alles andere aus, was sich um dich herum tut. Mitbewohner, Lärm von draußen, usw. Meine Kopfhörer haben zusätzlich eine „Noice Cancelling“ Funktion. Das bedeutet, […]

Geschichten ändern sich – 13.07.2021

Bisher, wenn ich von anderen Autoren gelesen hatte, wie sich ihre Figuren entwickeln und sich die Geschichte verändert, während sie daran schreiben, dachte ich mir immer: „Was für ein Schwachsinn. Ich weiß doch vorher, wo es lang gehen soll, was ich schreiben will, was der Plot ist.“ Möglichweise, hat das damit zu tun, dass ich […]

Kreativ ist selten perfekt – 10.07.2021

Wenn ich schreibe, dann schreibe ich einfach drauf los. Ich lese kurz was ich bisher geschrieben habe, die letzten Zeilen des vorherigen Kapitels zum Beispiel, dann lege ich los. Schreiben ist vor allem eine handwerkliche Kunst. Es hilft wenig, auf Erleuchtungen und Inspirationen zu warten. Wenn du ein Buch schreiben willst, ist die wichtigste Tätigkeit […]

Meine aktuelle Schreibroutine – 07.07.2021

Wenn ich ein neues Projekt angehe, hilft es mir sehr, einer festen Schreibroutine zu folgen. Ich habe freie Ansätze wie „ich schreibe, wenn ich inspiriert bin“ oder „ich schreibe, wenn ich gerade Zeit habe“ probiert. Um ehrlich zu sein: Ich hatte nie Zeit und ich war nie besonders inspiriert. Was besser funktioniert: Ein fixer Ablauf […]

„Die drei größten Fehler bei unserem Umgang mit der Digitalisierung“

Erstveröffentlichung auf LinkedIn „Digitalisierung“ ist das Schlagwort unserer Zeit. Aber in der hitzigen Detaildiskussion von Datenschutz, über Soziale Medien bis hin zu steigenden Roboterarbeitsplätzen sind ein paar grundlegende Probleme auf der Strecke geblieben. Fehler Nummer Eins: Wir unterschätzen dramatisch die Geschwindigkeit Wir sind nicht wirklich gut darin, exponentielle Entwicklungen einzuschätzen. Bei meinen Vorträgen liegen selbst […]

Nach oben scrollen